Foerderverein pro Kinder- und Jugendliche e.V.
Home Projekte Berufsorientierung

Aktuelle Projekte

Ergebnisse des Projektes Netzwerk Schule-Unternehmen-Kommune
  • 15.03.2004
Beginn von 4 Projekten an 4 Schulstandorten zur Berufsfrühorientierung
  • 2005
Abschluss von Kooperationsvereinbarungen mit 7 Mittelschulen:
  MS Kitzscher, MS Pegau, MS Groitzsch, MS Markranstädt, MS Zwenkau, MS Borna, MS Liebertwolkwitz
  • 05.03.2005
Erste Messe zur Berufsorientierung; Schirmherr: OBM von Borna B. Schröter
  • 11.03.2006
Zweite Messe zur Berufsorientierung; Schirmherrin: Landrätin P. Köpping


 Beteiligte SchulenBeteiligte SchülerBeteiligte Unternehmen
Modul 1: Tag der Berufsorientierung in der Schule72004/05   1040
2005/06   518
gesamt   1558
110
107
Modul 2: Ein Tag im Unternehmen „Schnuppertage“42004/05   610
2005/06   215
gesamt   825
146
89
Modul 3: Praktikumsbörse
Angebotene Praktikumsplätze in den Sommerferien
72004   107
2005   210
2006   153 (vermittelt)
gesamt   470
92
105
88
Modul 4: Bewerbungstraining bzw. Hilfe bei der Bewerbung52004/05   585
2005/06   163
gesamt   748
 
Modul 5: Regionale Messe zur Berufsorientierung
05.03.05 Borna
11.03.06 Borna
Schulen und Schulformen im Landkreis Leipziger LandJugendliche und Eltern:
ca.   750
ca.   2.000
ges.   2.750


36
50


Zusätzliche Ergebnisse der Lern- und Laufbahnberatung für Jugendliche:
JahrAkquirierte LehrstellenDavon direkt vermittelt
2004 5  
2005 6 2
2006 5 5
Die Vermittlung erfolgte ausschließlich für Jugendliche mit Handicaps (gesundheitlich bzw. schlechte schulischen Leistungen

An folgenden Standorten wurde eine Zertifizierung als i-Punkt durch die Lernende Region erreicht:
  • Pegau
  • Borna
  • Markranstädt
  • Leipzig
 
offene Kinder- und Jugendarbeit

Wir engagieren uns in der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Schülerfreizeittreff Pegau, dem Jugendclub Kitzen und dem Schulclub Trebsen.

 
Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein

zur Webseite

Aus über 200 Interessenbekundungen wurden 80 ausgewählt und befinden sich nun in der Antragsphase.

Ziel des Projektes ist es,

  • Erwerbsperspektiven für Mütter mit Migrationshintergrund unter Beachtung der familiären und persönlichen Situation zu schaffen
  • Zugang zu Angeboten der Arbeitsmarktintegration zu verbessern
  • Öffentlichkeit und Arbeitsmarktakteure auf die Potenziale der Frauen aufmerksam zu machen.

Das Projekt wird durch den ESF gefördert. Geplanter Start des Projektes ist der 09.02.2015. Der Projektzeitraum erstreckt sich über 4 Jahre.

Copyright © 2020 Förderverein pro Kinder- und Jugendliche e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.